April 2015
Kirschessigfliege - Erstangriff auf europäisches Weinbaugebiet
Hansjörg Hafner
Südtirol war 2011 das erste europäische Weinbaugebiet, das von der Kirschessigfliege angegriffen wurde. Nach zwei eher ruhigen Jahren, kam es 2014 erneut zu einem starken Angriff. In diesem Jahr waren wir aber nicht mehr das einzige geschädigte Weinbaugebiet in Europa. Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) stammt aus dem subtropischen Ostasien. Entdeckt wurde sie schon fast vor einem Jahrhundert (1916) in Japan. Es ist erstaunlich, dass die Kirschessigfliege nicht schon viel früher nach Europa gelangte, und nicht erst 2009.
Artikel lesen
Es geht eben nur miteinander
Katharina Martini
obstbau*weinbau: Herr Mayr, sind Sie gleich einverstanden gewesen, als Sie Herr Senfter gefragt hat, ob er seine Bienenstöcke in Ihre Apfelanlagen stellen darf?


Josef Mayr: Ja, absolut. Bevor Herr Senfter seine Bienenstöcke zu mir gebracht hat, ist immer ein anderer Imker zu mir gekommen. Heuer habe ich schon befürchtet, Herr Senfter würde die Bienen nicht mehr bringen. Ich habe ihn angerufen um nachzufragen. Wir Obstbauern brauchen die Bienen notwendig für eine gute Befruchtung der Apfelblüten.


Mit welcher technischen Ausrüstung zur Abdriftminderung ist Ihr Sprühgerät ausgestattet?


Mein Sprühgerät hat einen Gebläseaufbau und eine Gebläseabdeckung. Die Injektordüsen werden gerade montiert (Interviewtermin war der 3. März), die automatische Rückspülung des Filters ist bereits vorhanden. Mein zweites Sprühgerät ließ ich schon vor zwei Jahren nachrüsten.


Artikel lesen