Juni2011
Mit den Rückständen im Rückstand?
Evi Garber

Rückstandshöchstgehalte, ARfD-Werte, Mehrfachbelastungen, Kontaminanten, Zusatzstoffe und deren Zulassung gehören immer wieder aufs Neue zu den Themen, mit denen wir uns als international tätige Fruchtagentur beim Handel mit Obst und Gemüse herumschlagen müssen. In diesem Zusammenhang spielt aber nicht nur die gesetzliche Lage eine große Rolle, sondern auch das subjektive Empfinden der Endkonsumenten, Verbraucher- und Umweltorganisationen sowie die Berichterstattung der Medien. Dass es sich in der Öffentlichkeit um ein sehr emotionsbehaftetes Thema handelt, lässt sich gerade jetzt wieder an den Funden des EHEC-Bakteriums in Deutschland erkennen, wo der Absatz von an und für sich gesundem Obst und Gemüse stark zurückgegangen ist, weil viele der Konsumenten verunsichert sind.

Artikel lesen
Die Äskulapnatter ist ein Nützling
Wolfgang Dibiasi

Äskulapnattern gehören zu den größten Schlangen Europas, sie sind harmlos und zudem wichtige ökologische Regulatoren. Anders als die Giftschlangen haben sie einen guten Ruf. Es lohnt sich auch für den Obst- und Weinbauern, ihnen einen Lebensraum und Schutz zu bieten.

Artikel lesen