Oktober 2006
Inhalt
Der Apfel steht im Brennpunkt 268
Der Apfel in der Welt 269
Kongressprogramm 270
Globale Trends im Anbau, der Vermarktung und dem Konsum 272
Handelsbilanzen und Konsumtrends bei Äpfeln und Apfelsorten in verschiedenen EU-Ländern 273
Leben mit niedrigen Preisen: Veränderungen im europäischen Konsumentenverhalten 275
Wie frei ist der Apfelmarkt? 276
Apfelexporte aus Neuseeland, Südafrika und Australien? 277
Die chilenische Tafelobstwirtschaft und ihr Apfelsektor 278
EU-Agrarreform und WTO-Verhandlungen 280
Die chinesische Apfelproduktion und der Export 282
Neue Wirtschaftsräume in Fernost 284
Neue Marktströmungen von und zu den bevölkerungsreichen Ländern im Fernen Osten 285
Sortenschutz und Handelsmarken, Inhaber von Vermehrungsrechten und exklusiven Handelsmarken schützen ihr Eigentum 287
Die patentrechtliche Situation bei neuen Apfelsorten 288
Prevar™ Limited: Eine neuartige Initiative zur Vermarktung neuer Apfel- und Birnensorten 290
Qualitätskriterien des Apfels in den Vermarktungsnormen 291
Konventionelle und innovative Labor-Analytik zur Bestimmung der inneren Qualität des Apfels 292
Die Beziehung zwischen dem Wahrnehmungsvermögen des Konsumenten und der im Labor möglichen Qualitätsbestimmungen 293
Parameter zur Messung der Apfeltextur 295
Nicht-destruktive Methoden zur Bestimmung des Erntefensters bei Äpfeln 296
Nicht-destruktive Methoden zur Beurteilung der inneren Qualität von Äpfeln 298
Die Messung von physikalischen Eigenschaften von Äpfeln und ihre Vorhersage durch die NIRSpektroskopie 299
Das Wetter 300
Das gesamte Inhaltsverzeichnis als PDF downloaden